Primer für Nägel

Für eine gute Haftung  

Ob Gel- oder Acrylnägel – hier findest du Halt! Ein Primer für Nägel gehört zu den Basics des Nageldesigns. Er sorgt dafür, dass Gel oder Acryl bei der Modellage besser auf den Nails haften. Unschöne Liftings sind damit passé. Deine Nagelmodellage sieht einfach besser aus und hält deutlich länger. Ob mit oder ohne Säure: Die Produkte in unserem Shop machen die Nails haltbarer und Nail-Fashionistas glücklich. Hol dir jetzt den passenden Primer für deine Nägel!... Mehr erfahren!

Zeige 1 - 14 von 14 Artikeln

 

Was ist Primer für Nägel?

Luftbläschen, die auf der Nageloberfläche zum Vorschein kommen? Oder löst sich gar der ganze Aufbau nach wenigen Tagen von der Nageloberfläche? Dann braucht es dringend einen leistungsstarken Haftvermittler!

Primer für Nägel bildet die Grundlage für ein aufregendes Nageldesign – egal, ob du mit Gel oder Acryl arbeitest. Und auch für den Nagellack-Auftrag lohnt er sich. Da die wenigstens Frauen von der Natur mit Top-Nails gesegnet wurden, braucht es ein wenig Unterstützung für das Nageldesign. Und genau dafür ist der Primer da. Dabei handelt es sich um spezielle Flüssigkeiten, die deine Nägel optimal auf die Modellage vorbereiten.

Als Haftvermittler für Nägel sorgen sie dafür, dass die Nagelmodellage bombenfest hält – und das möglichst lange. Schließlich willst du dich möglichst lange Zeit an deinen wunderschönen Nails erfreuen. Liftings gehören damit der Vergangenheit an und der Nagelaufbau platzt nicht nach kurzer Zeit ab.

Von dem Produkt brauchst du nur ganz wenig – eine dünne Schicht reicht.

Wie funktioniert Primer für Nägel?

Die Funktionsweise beruht auf einer chemischen Reaktion, die nach dem Auftrag auf den Nails abläuft. Der Primer lässt auf den Nägeln winzig kleine Einkerbungen entstehen, die wie Widerhaken funktionieren. Er raut die Oberfläche deiner Naturnägel gewissermaßen noch ein bisschen auf. Acryl und UV-Gele finden dadurch an der Nageloberfläche stärker Halt und haften besser.

Für jeden etwas dabei: die unterschiedlichen Arten von Nägel-Primer

Primer für Nägel gibt es als säurehaltige und als säurefreie Variante. Die Metacrylsäure macht den Naturnagel besonders weich und sorgt selbst bei Problemnägeln für gute Haftung. Die säurefreie Variante belastet den Nagel dagegen weniger und erweist sich dadurch als schonende Alternative.

Primer für Gelnägel

Ob French oder Fullcover: Du willst dir mit Gel eine wunderschöne Nailart zaubern? Dann brauchst du einen geeigneten Gelnägel-Primer. Denn dadurch haften die Gele besser auf deinen Nails. Deine Nailart hält dadurch länger und besser. Den passenden Haftvermittler für Gelnägel findest du natürlich bei uns im Shop.

Primer-Nagellack

Auch das Auftragen von Nagellack will richtig vorbereitet werden. Mit einem Primer schaffst du eine pflegende Grundlage für deine Lacke, die sich wie eine Schutzschicht über den Nagel legt und dabei wie ein konventioneller Unterlack arbeitet. Du kannst ihn auch einzeln ohne anschließend Farbauftrag verwenden.

Primer für Acrylnägel

Damit die Ergebnisse überzeugen, brauchen deine Acrylnägel einen wirkungsvollen Primer. Er macht die Oberfläche deiner Naturnägel rauer und entfernt die Fettschicht. Dadurch kann das Acryl besser auf dem Nagel haften.

Primer-Nägel Anwendung: So geht’s!

Gele, Lacke oder Acryl: Anwenden lässt sich der Primer-Nägel ganz unkompliziert. Und wir erklären dir, worauf du achten musst!

Wann den Primer auftragen?

Mit dem Feilen bist du fertig? Sind die Nägel auf die Modellage vorbereit, ist der Primer gefragt. Sein großer Einsatz schließt sich direkt an das Anrauen und Entfetten des Nagels an. Wenn du deine Naturnägel verlängern willst, bringe zuerst die Nageltips an beziehungsweise erarbeite dir vorher die gewünschte Nagelform und -länge mit der Nagelschablone.

Wie den Primer auftragen?

Um den Nägel-Primer aufzutragen, nimmst du dir einen Nagelpinsel und legst los. Wichtig ist es, die komplette Oberfläche der Naturnägel zu bepinseln. Eine dünne Schicht reicht allerdings vollkommen. Wenn du zu viel benutzt, können sich die Gele nach einigen Tagen von der Nageloberfläche lösen oder die Tips reißen ein.

Achte außerdem darauf, dass die Flüssigkeit beim Auftragen nicht in die Nagelhaut oder die Ränder fließt.

Nach dem Auftragen trocknen die Flüssigkeiten direkt an der Luft oder unter der LED-/UV-Lampe. Und du kannst direkt mit der Modellage beginnen.

Normalerweise handelt es sich bei Haftvermittlern für Nägel um Flüssigkeiten, die du mit dem Pinsel aufträgst. Aber es gibt inzwischen auch Primer-Nägel als Stifte, deren Anwendung noch einfacher gelingt.