Babyboomer-Nägel

So gehen French Nails im Modern Style

French Manicure? Die war gestern! Jetzt kommen Babyboomer Nails, ein Nageltrend, der seit 2020 wieder mächtig boomt. Und das zurecht! Schlicht, natürlich und doch elegant sehen Fingernägel mit diesem Nageldesign aus – auf Gel, Acryl oder Nagellack. Aber nur, wenn du willst. Denn deine Babyboomer-Nägel kannst du dir auch knallig oder auffällig designen, sogar zu Hause ganz ohne Nagelstudio. Wie das geht, was du dafür brauchst, was es mit dem Namen auf sich hat und vieles mehr erfährst du hier! ... Weitere Infos im ultimativen Ratgeber!

Es gibt 89 Artikel.
pro Seite
Zeige 1 - 40 von 89 Artikeln

 

Inhaltsverzeichnis

1. Die French Manicure der Moderne
1.1. Was bedeuten Babyboomer-Nägel?
1.2. Wie sehen Babyboomer-Nägel aus?
1.3. Warum heißen die Nägel Babyboomer?
1.4. Schöne & gepflegte Nails: deine Vorteile
2. Ein Trend, viele Möglichkeiten
2.1. Nagelform und -länge
2.2. Nailart im Babyboom-Style
3. Babyboomer Nägel selber machen
3.1. Anleitung mit Gel
3.2. Anleitung mit Acryl
3.3. Anleitung mit Lack
3.4. Anleitung mit UV-Nagellack
3.5. Extra-Tipp für Eilige: Nagelfolien

Die French Manicure der Moderne

French Nails gelten als Klassiker der Maniküre. Bereits im 18. Jahrhundert sollen Frauen mit der charakteristischen Nagelspitze in Weiß ihre Fingernägel geschmückt und damit dunkle Ränder überdeckt haben. Doch nun verdrängt der moderne Babyboomer-Nagel das klassische Nageldesign im zeitlosen Look zunehmend.

Was bedeuten Babyboomer-Nägel?

Babyboomer Nails beschreiben ein Nageldesign, dessen Ursprünge in der French Manicure liegen. Doch statt klarer Konturen geht es bei diesem Look fließend zu. Es handelt sich dabei gewissermaßen um French Nails im Ombré-Look. Denn hier zauberst du dir einen faszinierenden Farbverlauf auf die Fingernägel, bei dem die Farbtöne soft ineinander übergehen. Dadurch sehen Babyboomer deutlich natürlicher als ihr Vorgänger aus, die Französische Maniküre!

Apropos Fingernägel: Selbstverständlich kannst du dir auch deine Fußnägel in diesem Look gestalten. Das Internet ist voll davon und zeigt, wie das Nageldesign an den Füßen funktioniert. Babyboomer-Fußnägel haben auf jeden Fall das Zeug zum neuen Sommer-Trend.

Wie sehen Babyboomer Nägel aus?

Die milchig-weiße Spitze, die wir von der French Manicure gewohnt sind, geht bei Babyboomern fließend in die pastell- oder rosafarbenen Töne des Nagelbetts über – das Weiß verläuft sich im Rosa. Dieser zarte Verlauf lässt die Fingernägel sehr natürlich aussehen.

Moderne Interpretationen machen jedoch Vielfalt möglich. So kannst du dir Babyboomer-Nägel mit anderen Farben, Glitzer oder Stickern auch ganz individuell gestalten. Dazu brauchst du nicht einmal ins Nagelstudio gehen.

Warum heißen die Nägel Babyboomer?

Seinen Namen verdankt der Nageltrend den geburtenreichen Jahrgängen, die nach dem Zweiten Weltkrieg das Licht der Welt erblickten. In den meisten Ländern wurden diese sogenannten Babyboomer zwischen 1946 und 1960 geboren, in Deutschland setzte die Trendwende etwas verzögert ein. Und genau zu dieser Zeit waren jene Farben angesagt, die das Nageldesign Babyboomer ausmachen. Außerdem ist es genau die Generation, heute natürlich lange erwachsen, die den eher unauffälligen Nageltrend zuerst für sich entdeckte.

Schöne & gepflegte Nails: deine Vorteile

Babyboomer-Nägel sehen nicht nur toll aus, sondern haben auch viele Vorteile, die wir dir selbstverständlich nicht vorenthalten wollen.

Natürlicher Look

Der softe Nägel-French-Verlauf von der Nagelspitze zum Nagelbett wirkt bei Babyboomern äußerst natürlich und ähnelt optisch Naturnägeln. Dadurch geben sich deine Fingernägel nicht so schnell als Acryl- oder Gelnägel im Babyboomer-Look zu erkennen.

Für jede Nagelform

Kurz oder lang, rund oder spitz? Egal, Babyboomer-Nägel gehen immer – unabhängig von deiner Nagelform. Grundsätzlich gilt: Je kürzer, desto natürlicher wirkt der Beauty-Look für die Nails. Doch auch bei langen Nägeln kommt das elegante Design wunderbar zur Geltung.

Passend zu jedem Outfit

Ein Nageldesign für jedes Outfit – perfekt für alle Fashion-Fans: Mit Babyboomer-Nägeln brauchst du deine Nails nicht jedes Mal neu an deine Kleidung anpassen. Denn das natürliche und scheinbar unscheinbare Design kannst du zu allem tragen. Es eignet sich dadurch wunderbar für den Alltag.

Viele Möglichkeiten

Natürlichkeit ist nicht alles. Auch deine Babyboomer kannst du individualisieren und mit einer auffälligen Nailart versehen. Sei es Nagel-Glitter oder eine neue Farbe: Auf die Fingernägel kann und darf, was dir gefällt. Auch Babyboomer-Nägel mit Steinchen sind möglich.

Modellage und Lack

Meist sind Gelnägel mit dem typischen Rosa-Weiß-Verlauf versehen. Doch auch deine Acrylnägel kannst du dir als Babyboomer gestalten. Und wenn du keine Lust auf Nagelmodellage hast, gelingt dir der Trend auch ohne. Dann nimmst du einfach einen Nagellack dafür!

Ein Trend, viele Möglichkeiten

Klar, der Gelnagel Babyboomer stellt die moderne Variante der klassischen French Manicure dar. Und trotzdem ist er nicht auf ein Design beschränkt, sondern eröffnet dir unzählige Möglichkeiten zur Variation. Lass dich von unseren Vorschlägen inspirieren!

Nagelform und -länge

Babyboomer-Nägel eignen sich für die unterschiedlichsten Nagelformen: So kannst du Nagelform und -design unabhängig voneinander wählen.

Babyboomer-Nägel kurz

Kurz gehaltene Nägel sehen als Babyboomer ausgesprochen natürlich aus. Außerdem brauchst du dafür nicht unbedingt einen Nagelaufbau.

Kurze Nägel mit weichem Ombré-Verlauf kannst du in den unterschiedlichsten Formen feilen:

  • rund
  • oval
  • squoval

Babyboomer-Nägel lang

Lange Nails sind ohnehin der Traum vieler Frauen – sinnlich aufregend verkörpern sie pure Weiblichkeit. Mit einer Nagelmodellage – wahlweise mit UV-Gel oder Acryl Pulver – kannst du deine Naturnägel nach Herzenslust verlängern und dir eine der aufregenden Nagelformen aussuchen:

  • rund
  • oval
  • mandelförmig
  • squoval
  • spitz als Stiletto

Besonders beliebt sind Babyboomer-Nägel derzeit in der Ballerina-Form. Dabei läuft der Nagel zur Spitze etwas schmaler zu und wird dann begradigt. Etwas extravagant, aber sehr schick!

Nailart im Babyboom-Style

Wegen ihrer natürlichen Optik entscheiden sich gerade Frauen, die sich aus beruflichen Gründen beim Nageldesign in Zurückhaltung üben müssen, für Gelnägel mit dem charakteristischen Weiß-Verlauf. Doch schon durch die vielen weißen Farbtöne ergeben sich große Unterschiede beim Ergebnis:

  • Naturweiß: besonders dezent mit warmer Wirkung, erzielt eine harmonische Optik
  • mittleres Weiß: intensiver, sorgt für einen schönen Ombré-Übergang
  • Ultraweiß: erzeugt tolle Kontraste, super zu gebräunter Haut

Wer Natürlichkeit bevorzugt, kann sich seine Gelnägel Babyboomer matt gestalten. Ohne ein glänzendes Finish ähneln sie noch stärker Naturnägeln.

Doch keine Sorge, auch wenn du es lieber auffälliger magst, kommst du mit dem trendigen Beauty-Look voll und ganz auf deine Kosten. So kannst du Babyboomer Nails mit Farbe gehörig aufpeppen. Statt Weiß nimmst du einfach eine andere Pastellfarbe und zauberst dir farbige Spitzen. Sogar Rot oder andere kräftige Nuancen funktionieren für einen Farbverlauf gut.

Noch aufregender: Gelnägel Babyboomer mit Muster. Hier kannst du kreativ werden und dir eine einzigartige Nailart erstellen. Sticker, Tattoos und Einleger eignen sich dafür wunderbar.

Außerdem kannst du – wenn du magst – deine Babyboomer mit Glitzer veredeln. Langweilig wird der Natural Look dadurch so schnell nicht. Besonders erhaben wirken auch Babyboomer-Nägel mit Steinchen. So wird die Nailart mit einem faszinierenden Abschluss gekrönt.

Babyboomer-Nägel selber machen

Klassisch oder schrill: Wenn du jetzt Lust auf den Ombré-Style bekommen hast, musst du nicht einmal extra ins Nagelstudio gehen. Du kannst dir Babyboomer zu Hause auch selber machen – und das mit Gel, Acryl oder Nagellack: Utensilien und Zubehör im Shop bestellen und sofort loslegen!

Zuerst ist es selbstverständlich wichtig, die Voraussetzungen zu klären. Am besten funktioniert das Trend-Nageldesign von 2020, die Babyboomer, auch 2021 bei einer Nagelmodellage. Die moderne Variante der French Nails eignen sich sowohl für Acryl- als auch für Gelnägel. Als Vorteil erweist es sich, wenn du die jeweilige Technik schon gut beherrscht. Dann geht dir das Nageldesign leichter von der Hand. Mit einem Aufbau kannst du dir auch gleich problemlos die Nägel verlängern. Ebenso lässt sich eine Naturnagelverstärkung als Babyboomer designen. Aber auch mit UV-Lack kannst du die Nailart wunderbar selbst machen.

Und wenn es dir an Erfahrung mit der Modellage fehlt oder du keine Kunstnägel magst, lässt sich der Look mit Nagellack ebenfalls umsetzen. Also gut aufgepasst!

Anleitung für Gel

Gelnägel können oftmals sogar Anfängerinnen gut bewerkstelligen.

Was braucht man für Babyboomer-Nägel mit Gel?

Wir führen dich Schritt für Schritt zu deinem neuen Lieblings-Nageldesign.

  1. Vorbereitung

Wie gut dir die Nagelmodellage gelingt, hängt unter anderem von der Vorbereitung ab. Also nimm dir vorab ausreichend Zeit für die Maniküre:

  • Nagelhaut vorsichtig zurückschieben
  • den Nagel in die gewünschte Form feilen
  • Nagelplatte mit einem Buffer und einer feinen Nagelfeile mattieren
  • Staub entfernen
  • für besseren Halt Primer oder Haftvermittler auftragen
  1. Grundiergel

Sind die Nails vorbereitet, beginnst du mit dem Nagelaufbau: Grundiergel ganz dünn auftragen und entsprechend der angegebenen Zeit unter der UV-/LED-Lampe aushärten lassen.

  1. French-Gel

Nun wird es etwas komplizierter, denn nun erstellst du dir den charakteristischen Farbverlauf. Hierfür braucht es eine ruhige Hand und etwas Übung, damit das Ergebnis überzeugt. Trage das weiße oder farbige French-Gel auf die Nagelspitze auf und blende es zum Nagelbett hin aus. Dafür kannst du auch einen ganz feinen Pinsel verwenden. Bist du mit dem Weiß-Verlauf zufrieden, lass deine Nails unter der UV-/LED-Lampe aushärten.

  1. Modelliergel

Nun ist das rosafarbene Aufbaugel gefragt, das du auf die gesamte Nageloberfläche aufträgst, auch über die weißen Spitzen. Doch keine Angst: Sobald der Nagelaufbau abgeschlossen ist, kommt der Farbverlauf wieder zum Vorschein. Zum Schluss wieder unter der Lampe aushärten lassen.

  1. In Form bringen

Nun feilst du dir deine Nails mit einem Buffer und einer Feile in Form.

  1. Finish

Zum Abschluss sorgt ein Glanzgel für einen strahlendes Finish und besonders langen Halt. Eine dünne Schicht reicht dafür aus.

Anleitung für Acryl

Etwas aufwendiger ist es, sich die Nails mit Acryl zu modellieren. Durch das natürliche Aussehen der Acrylnägel kommen Babyboomer darauf besonders gut zur Geltung.

Was braucht man für Babyboomer-Nägel mit Acryl?

Und so geht es:

  1. Vorbereitung

Wie bei jeder Nagelmodellage mit der Vorbereitung beginnen.

  1. Nagelspitze

Liquid mit weißem Acrylpulver vermischen und aus der Masse die weiße Nagelspitze modellieren. Das Weiß zum Nagelbett hin verwischen, damit der Farbverlauf entsteht.

  1. Rosafarbener Aufbau

Aus dem Liquid und rosafarbenen Acrylpulver ein Bällchen formen, das auf die Nagelplatte geben und verteilen.

  1. Versiegeln

Zum Schluss versiegelst du die Nails mit einem Top Coat.

Anleitung mit Lack

Wenn es schnell gehen soll oder eine Modellage nicht infrage kommt, ist Nagellack die perfekte Alternative für dich. Denn auch damit kannst du dir Babyboomer selbst machen.

Was braucht man für Babyboomer-Nägel mit Nagellack?

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Die Grundlage

Mit einem Unterlack schaffst du dir eine gute Grundlage. Er gleicht Unebenheiten auf der Nageloberfläche aus und verhindert Verfärbungen.

  1. Basislack

Ist der Unterlack getrocknet, die Nägel mit der Basisfarbe lackieren. Hier empfehlen sich Nude- oder Rosa-Töne. Wieder gut trocknen lassen.

  1. French-Spitze und Farbverlauf

Nun trägst du mit weißem Nagellack die French-Spitze auf. Nimm dafür nur ganz wenig Lack, denn im Anschluss muss dieser mit einem Schwämmchen verblendet werden. Tupfe die Farbe vorsichtig in Richtung Nagelbett, sodass der gewünschte Farbverlauf entsteht. Wenn du möchtest, kannst du auf die Spitze für einen stärkeren Kontrast noch etwas Weiß geben. Lasse die Nails trocknen.

  1. Finish

Den Abschluss deiner Nailart bildet ein Top Coat.

Anleitung mit UV-Nagellack

UV-Nagellack kombiniert die einfache Handhabung von Lack mit den Vorteilen der Aushärtung unter der UV-Lampe. Dieses Vorgehen sorgt für lange Haltbarkeit und hohe Widerstandsfähigkeit. Außerdem kannst du auch als Anfängerin gleich mit der Umsetzung beginnen. Hierbei verwendest du entweder einen Pinsel oder ein Make-up-Schwämmchen für den genialen Look.

Tupftechnik

Die Tupftechnik stellt eine besonders einfache Methode dar, denn für die Verblendung benutzt du ein Make-up-Schwämmchen:

Du brauchst:

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Nude-Lack

Zuerst trägst du den Nude-Lack auf die vorbereiteten Nägel auf und lässt sie unter der UV-Lampe aushärten – für ein schönes Ergebnis wiederholst du diesen Schritt.

  1. Cleaner

Anschließend cleanerst du die Fingernägel, um sie von überschüssigem Fett zu befreien.

  1. White Cream

Nun kommt die Kür: die Nagelspitze. Dazu gibst du ein wenig White Cream Art in ein Gefäß und nimmst die Cream mit einem kleinen Make-up-Schwamm auf. Die White Cream tupfst du vorsichtig auf die Spitze des Nagels und arbeitest dich bis zur Nagelmitte vor. Danach unter der UV-Lampe aushärten lassen. Den Schritt so oft wiederholen, bis du zufrieden bist.

  1. Finish

Den Abschluss deiner Babyboomer Nails mit UV-Lack bildet ein Top Coat, mit dem du deine Nägel überziehst. Aushärten lassen und fertig.

Ombré-Verlauf mit Pinsel gestalten

Ein umwerfendes Ergebnis gewährt dir auch ein Ombré-Pinsel. Neben diesem benötigst du allerdings auch etwas Fingerspitzengefühl beim Auftragen.

Du brauchst:

Schritt-für Schritt-Anleitung:

  1. Base Coat

Mit einem Base Coat bereitest du deinen Babyboomer-Nägeln einen perfekten Untergrund. Auftragen und entsprechend der vorgegebenen Zeit unter der UV-Lampe aushärten lassen.

  1. UV-Lack

Nun bekommen die Nails Farbe. Dafür eignen sich zum Beispiel die UV-Lacke 003 Sweet Pink, 032 Biscuit und 001 Strong White von Semilac. Beim Auftragen beginnst du am unteren Nagelrand mit der dunkelsten Farbe. Die Nagelmitte lackierst du mit dem mittleren Farbton und das Weiß trägst du auf die Nagelspitze auf. Wichtig ist es dabei, den freien Nagelrand zu schützen.

Die entstandenen Kanten zwischen den einzelnen Farben bereinigst du nun mit einem Ombré-Pinsel, mit dem du die jeweiligen Übergänge gestaltest, sodass der typische Verlauf entsteht. Danach die Nägel unter der UV-Lampe aushärten lassen. Für ein glamouröses Ergebnis wiederholst du diesen Schritt zweimal.

  1. Versiegeln

Zum Abschluss versiegelst du deine Fingernägel mit einem Top Coat und lässt sie wieder aushärten.

Extra-Tipp für Eilige: Nagelfolien

Wenn es dir an dem nötigen Fingerspitzengefühl mangelt oder du es ganz eilig hast, gibt es auch spezielle Nagelfolie für Babyboomer. Die brauchst du dir einfach nur auf deine Nails kleben, in Form feilen – und fertig ist das schöne Nageldesign.